08.03.2018

Weltfrauentag – das bisschen Haushalt …

erledigen heute immer hauptsächlich Frauen. Heute, am 08.03.2018, ist Internationaler Frauentag. Dieser Tag wurde bereits vor über 100 Jahren ins Leben gerufen und überall auf der Welt finden viele Aktionen und Demonstrationen von Menschen statt, die sich für mehr Gerechtigkeit für Frauen einsetzen.  Kaum zu glauben, aber 1918 durften Frauen in Deutschland noch nicht einmal Wählen oder gar ohne die Einwilligung ihres Mannes arbeiten, geschweige denn ein Bankkonto eröffnen. Heute ist das zum Glück kaum mehr vorstellbar. Aber was feiern wir an diesem Tag genau und wie hat das alles angefangen?

1911 gingen die Frauen gemeinsam zum ersten internationalen Frauentag auf die Straße, um Ihre Rechte und Gleichberechtigung einzufordern. Die Idee kam von der deutschen Frauenrechtlerin Clara Zetkin, die bereits 1910 auf dem Zweiten Kongress der Sozialistischen Internationale in Kopenhagen forderte: „Diese sind keine Sonderrechte, sondern Menschenrechte". Zu jener Zeit wollten Frauen sich das Recht zum Wählen erkämpfen, das ihnen bis dahin noch nicht zustand. Seit 1921 wird der internationale Frauentag jährlich am 8. März gefeiert und in einigen Ländern ist der Weltfrauentag gesetzlicher Feiertag – zum Beispiel in Georgien, Nepal, Laos und Serbien. Die Vereinten Nationen riefen den Tag 1977 zum "Tag für die Rechte der Frau und den Weltfrieden" aus. Allerdings gab es während der NS-Herrschaft unzählige Rückschläge und der Frauentag wurde sogar verboten. Am 1. Juli 1958 trat dann endlich das Gleichberechtigungsgesetz in Kraft und viele weitere Gesetze und Reformen folgten. Heute sind Frauen und Männer gesetzlich gleichgestellt. So steht es zumindest in unserem Grundgesetz . Doch obwohl sich vom ersten Weltfrauentag bis heute sehr viel getan hat, kann man auch in Deutschland noch immer nicht von einer vollkommenen Gleichbehandlung sprechen. Zwar haben Frauen inzwischen vor allem im Bildungssektor aufgeholt, der Frauenanteil an Hochschulabsolventen lag 2016 bereits bei  50,5%. Im Vergleich zum Vorjahr ist dies eine Steigerung um rund 0,4%.  Aber leider sieht es auf dem Arbeitsmarkt bisher noch anders aus. Noch immer sind Frauen in Führungspositionen unterrepräsentiert und Männer bei gleicher Qualifikation und Voraussetzung verdienen meist mehr.

Es gibt noch so vieles zu ändern, bis wir wirklich von Gleichberechtigung & Chancengleichheit reden können und ein Tag im Jahr  reicht natürlich nicht aus um das alles zu ändern. Aber gerade deshalb ist umso wichtiger diesem Tag viel Aufmerksamkeit zu schenken.

Falls Sie auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung sind oder auf der Suche nach passenden und qualifizierten Mitarbeitern, sind wir Ihr erster und bester Ansprechpartner.

Kommen Sie gerne auf uns zu:

0800 77 4444 1

infopurus.de

www.purus.de

 

purus AG

Für unsere Bewerber erschaffen wir ein einmaliges Bewerbererlebnis und durch unser einzigartiges Konzept finden wir die besten Mitarbeiter für die besten Kunden.

Wir zeigen, wie es richtig geht – einzigartig, schnell, verbindlich!



Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fort­setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Checkbox kommt...